Starterinnen und Starter 2006

Phillip Noir and the Voodoo-Klapp
19.08.2006 01:44 Meine spirituelle Ausrichtung ist nach oben, dort wo das Wasser und das Licht herkommt, das Feuer als Blitze und Kraft als Donner entspringt und sich schlieslich mit der Erde vereint. Deshalb hinauf, auf den hohen Berg, um den Elementen des Lebens nahe zu sein. Tretet, bis es schwarz wird vor Augen. Danach wird die wahre Erleuchtung kommen. Und denkt immer daran, nicht zu denken, denn Intelligenz macht nicht glücklich.

Klapp-Rasch-Nuff

02.09.2006 08:39
Ich komme vom Zentrum des Meh De Schä. Vor zwei Tagen hatte ich eine Erscheinung im Tempel von Sri Kalr Hienz – im gleißenden Licht des Unbeleuchteten stand er da: Der geklappte Draht! Jetzt kann ich kommen! Meine Botschaft zur Rettung der Welt: Esst mehr Holz!
Fungi langermannia gigantea bovistos

01.09.2006 23:30
Am 02. September 2006 wird ER uns auf den Gipfel führen und von dort seine Sporen verteilen, auf dass alle Menschen SEINEM Bann erliegen werden.
blaubrausender

01.09.2006 20:18
Wer durch die Hölle will, darf das Klapprad nicht scheun. Ich komme nicht um zu Gewinnen, sondern um Ekstase und Erleuchtung in der Quälerei zu finden. Und um einen Beweis zu erbringen das man auch mit schlechten Material schlechte Zeiten fahren kann
Rabbi al K(l)appi (der Erleuchtete)

01.09.2006 20:01
Ich wes nix……
dem gustl sein bruder seine frau

01.09.2006 17:04
ich werde ihn treiben, den berg hinan und er wird seinem bruder der den urlaub vor- und sich verzog alle ehre machen!
dem gustl sein bruder

01.09.2006 17:00
bin die vertretung vom gustl, der den urlaub vorzog und sich verzog!
chlapp-caballero-conni

01.09.2006 16:56
Caballero (Ritter = ursprünglich Reiter) In vielen Situationen sahen sich die Ritter allerdings gezwungen abzusitzen. GOTT BEH�TE!!!
berti brahmanas

01.09.2006 16:54
am anfang waren die götter sterblich, durch das opfer wurden sie unsterblich. die götter benötigen also das opfer. karma gilt als die heilige tat, das handeln des priesters, durch karma wird man unsterblich. durch das opfer wird man wiedergeboren, wobei die die korrekte ausführung des opfers als essentiell für dessen erfolg betrachtet wird. zu diesem zweck wurden die brahmanas verfasst und überliefert.
det dalai

01.09.2006 16:46
geradeaus. mein literarisches herz. „lachen ist die einzige antwort auf alles verr�ckte in der welt.“
Timo Beil

01.09.2006 13:27
JOUHALLA HERMAUFF
Bergtiger (mit altar)

01.09.2006 12:17
das huldigen vor dem rennen wird mich auf den heiligen weg bringen…..
Ubi Blutsventje „PINK PIRATE“

31.08.2006 22:19
Kalmit „Place of Light“, Le Mans Start oder Flucht vor meiner Kundalini-Meditation, bei der ich euer spirituelles und esoterisches Wachstum individuell durch gruppendynamische Prozesse hoffentlich erweitere…
SEHER

31.08.2006 20:26
Hallo meine Jünger — nicht jeder kommt in mein Klappreich —also strengt Euch an!
Guru Weiser Riese

31.08.2006 19:04
Möge der Friede der Kalmit mit Euch sein und beim KKC alle Schwäche unter Schmerzen aus Euren erleuchteten Körpern weichen!
Bay City Roller

30.08.2006 22:37
mit der Macht des Unterbewusstseins ist jeder Hügel zu klappradeln 🙂
Lord Khlapesh

30.08.2006 21:02
Lord Khlapesh ist der popul�rste Gott im hinduistischen Pantheon und der beliebteste Hindugott in der Vorderpfalz. Er steht für Intelligenz, Durchsetzungsvermögen und Standhaftigkeit. Sein „Reittier“ ist das Klapprad, intelligent wie eine Ratte, was in der Lage ist, selbst einen Elefanten zu tragen. Ein Symbol für die Einsicht, dass Größe nicht allein Großes bewirken kann.
Khlapp A Sutra

30.08.2006 19:19
Der mächtige Rüssel wird über Euch kommen. Seine Energie wird enden nimmermehr!
Pedro Bahamontes, Adler von Toledo

30.08.2006 17:47
Ist das nicht so eine Sekte aus den 80ern? Die Khlappwan-Jünger? Wenn ich die Wahl habe zwischen dem Nichts und dem Schmerz, dann wähl ich den Schmerz.
Bhawa Chakra

29.08.2006 22:33
Rad des Daseins…oder wie sagt frau immer: Srid-pahi-hkor-Io…
Ringo

29.08.2006 22:16
We all live in a yellow klappmarine
Klapppostel

28.08.2006 19:44
Hört alle her, Klapppostel aus Speyer eilt daher und saget euch,kurz und bündig:,,Klappvater unser Im Himmel, nur einer kann gewinne.““ Danke für euer Lauschen
Zeuge Klapphovas

28.08.2006 14:19
Durch Leid und Qual neue Bewustseinsebenen erreichen
Klapper L�ng

25.08.2006 15:26
Kalmit Das buddhistische Heilsziel, den Ausritt aus Samsara, der Kreislauf des Leidens, bis zum Nirvana
Puch Team

25.08.2006 10:09
Die jünger des elektrischen Kuhweidezauns und der L200 Frage.
dr klappi

23.08.2006 22:11
ich heile alles; langhaarbeine werden nicht behandelt sondern gestylt; klappradprobleme werden ohne narkose operiert. rad:klassisches klapprad, beine mit haare und rennlenker
Sri Epo Klappra

23.08.2006 21:50
Die Darstellung und Vergegenwärtigung geistiger Prinzipien mittels sexueller Symbolik bildet durch ihre Wechselwirkung das Klapprad-Universum.
Georgio66 de Chapeau-Klapp

20.08.2006 09:33
geneigten Hauptes werden wir dem Dach der Pfalz auf den Kopf steigen
Phillip Noir and the Voodoo-Klapp

19.08.2006 01:44
Meine spirituelle Ausrichtung ist nach oben, dort wo das Wasser und das Licht herkommt, das Feuer als Blitze und Kraft als Donner entspringt und sich schlieslich mit der Erde vereint. Deshalb hinauf, auf den hohen Berg, um den Elementen des Lebens nahe zu sein. Tretet, bis es schwarz wird vor Augen. Danach wird die wahre Erleuchtung kommen. Und denkt immer daran, nicht zu denken, denn Intelligenz macht nicht glücklich.
Mon Singiore Barney

14.08.2006 22:20
Die heilige 17 wird den Berg der Ungl�ubigen bezwingen und den Segen über Euch bringen – oder auch nicht. Hauptsache das Sitzfleisch stimmt.
OSHO – Junior

14.08.2006 10:22
siehe OSHO! Botschaft: Wer schläft sündigt nicht, aber wer vorher sündigt schläft besser!
Geist des Rajneesh Chandra Mohan – OSHO – Godfather of Klappwahn

14.08.2006 09:40
Ausschließlich ausgerichtet seid auf den Gipfel der Kalmit, den Punkt höchster Glückseligkeit. Nicht im Osten, nicht in Mekka ruht die Verhei�ung, die Pfalz ist der Ort an dem ihr Klappjünger und Ritzelverehrer Erleuchtung erfahrt. Folgt eurem OSHO auf dem Weg in die ewige Hormonie. Meine Botschaft: Wer sp�ter bremst bleibt l�nger schnell auf dem Weg zur Glückseligkeit!
Herbert Nonnenmacher(Klapprad-Borzler)

07.08.2006 16:40
Woischorle derf net uff die Dopingliste.
Manfred Kurt Kleingarn

04.08.2006 20:20
Fühle mich im tiefen Inneren von Ihrer Seite angesprochen und würde gerne an Ihrer Veranstaltung teilnehmen. Gerne erwarte ich Ihre schriftliche Bestätigung meiner Anmeldung.
Badcupwahn

03.08.2006 17:50
Aus den Tiefen des Schwarzwalds, wo der Glaube noch rein ist und das Bier noch birnd, dort wo die Bruderschaft sich jedem modernen Fortschritt verwehrt hat und sich seit Jahrhunderten auf Klapprädern fortbewegt, genau von dort kommt die Erlösung. Sie schickt den Stärksten von ihnen zur Kalmit um den Pilgerern den Weg zu weisen und die Lehre des Tannenzäpfle zu verbreiten. Oooooh Du mein Tannenzäpfle, so rein und fein, der Herr wird mit Dir sein!!!
Green Klappi

01.08.2006 16:39
Hauptsach nuff
Klappil Sanjeev

28.07.2006 17:16
Meine transzendentale Meditation wird euch die Wirklichkeit in ihrer Gesamtheit im September zeigen.
Genussradler-Wolfgang

24.07.2006 18:43
Das ist mir hier alles viel zu esoterisch – ich will nur gemütlich spazieren radeln und während der Fahrt Blumen pflücken. Die fehlende geistige Erleuchtung ersetze ich deshalb durch eine Dynamo-Beleuchtung am Klappi, die ich natürlich auch während des Rennens mitführe.
YOGA GURU SRI TAT WALE BABA

22.07.2006 15:36
Jeder Vergleich der verschiedenen Körperglieder des Herrn mit materiellen Dingen kann nicht tatsächlich genau zutreffend sein. Solch materielle Vergleiche sollen lediglich gewöhnlichen Menschen zu einem Verständnis verhelfen, die nicht begreifen k�nnen, von welch erhabener Natur die körperlichen Merkmale des Herrn sind. Man sagt, Krsnas Gesicht sei so schön wie der Mond, Seine Schenkel seien so stark wie Elefantenr�ssel, Seine Arme glichen zwei S�ulen, Seine Handfl�chen seien geformt wie Lotosblüten, Seine Brust gleiche einem Tor, Seine Hüften seien schmal und seine Leibesmitte erinnere an eine Terrasse.
Thakar Singh Sangh

21.07.2006 23:35
Die Aprikosen schaelen und entsteinen. Den Zucker etwa 20 min in Wasser kochen, bis ein Sirup entsteht. Die Aprikosen in einen Topf geben, etwas Wasser zufuellen und weichkochen, anschliessend puerieren. Aprikosenpueree, Sirup und Kokosmilch vermischen und etwa 2 bis 3 Minuten kochen. Kardamompulver hineinmischen, Sultaninen und Kokosraspel etwa 2 Minuten in Butter braten, zu der Aprikosenmischung geben, umruehren und kalt werden lassen. kalt oder warm servieren.
Rajnerk Opinasskapp

21.07.2006 23:20
Es sollte erreicht werden, dass der Einzelne Klappasket nicht ausschlie�lich vom Wettkampf kontrolliert wird, sondern es zu einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Treten, Trinken und Transpirieren (den drei Intelligenzzentren des Menschen) kommt und der Einzelne in die Lage versetzt wird, eigenverantwortlich und selbstbestimmt im Hier und Jetzt zu leben, zu handeln und seine Existenz zu feiern oder so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.