Assremer Kerwe: Alfons V. und Gefährten nehmen die Herzen der Assenheimer im Sturm!

Die Klappradfahrertruppe war gut vorbereitet: Schneematsches hatte die kompletten Ice-Bonbon-Bestände der Metro aufgekauft. Ralfs Tandem-Anhänger war prallgefüllt mit gekühltem EU-Wein aus mehreren Ländern. Angeführt vom Kerweborsch Schmittewalter cruisen die angeheiterten Klappradfahrer durch die dichtgedrängten Gassen. Die Bonbons und der Rebensaft finden großen Anklang. Als ein Bonbon-Eimer im Getümmel auf die Straße fällt kommt es fast zu einer Massenschlägerei. Nach der obligatorischen zweiten Runde fällt schnell der Entschluss, noch eine dritte Runde dranzuhängen. Erst als der letzte Schoppen gekillt und das letzte Gutsel gelutscht ist, gehts zum gemütlichen Abschluss auf den Kerweplatz. Ein ereignisreicher Tag neigt sich dem Ende zu.

 

Assremer Kerwe-Umzug: 5000 Gummis verteilt, droht Geburten-Knick?

Der Assremer Kerwe-Umzug war für die teilnehmende Klapprad-Truppe wieder ein voller Erfolg. 5000 Kondome „London feucht, 2. Wahl“ und 50.000 Bonbons wurden an die Zuschauermassen verteilt. Präsidentenbruder Jan aus Erbes-Büdes-Dingens setzte noch einen drauf und schenkte Rheinhessen“wein“ aus seinem Eimer aus. Die ausgetrockneten Einwohner dankten es ihm. Heiner B. (71): „Letztes Jahr gabs EU-Gesöff, das war noch viel schlimmer! Ich hab‘ ja eh‘ nicht mehr lange…“. Tandemfahrer Ralf war als England-Hooligan angetreten und leerte die erste Flasche Spätlese bereits am Start auf Ex…Sein Hooligan-Kumpel und Kerweborsch Smithwalt verteilte mit Frack und Zylinder den restlichen Stoff an die Zuschauer. Im Vordergrund stand natürlich wieder die Päsentation der schaltungsfreien Klapprad-Kultur und die Ankündigung des 20. Kalmit-Klapprad-Cups am 3. September in Maikammer, der Alkoholgenuss war mehr oder weniger zweitrangig.

[nggallery id=71]

Onanierender Duomatic-Fahrer belästigt junge Damen

Exhibitionist onaniert im Gebüsch

Laufen – Ein Exhibitionist trieb am Mittwoch am Abtsdorfer See sein Unwesen. An der Liegewiese versteckte er sich in der Nähe von zwei jungen Frauen im Gebüsch und onanierte. Die Polizei bittet um Hinweise. Am Mittwoch trat ein bislang unbekannter Exhibitionist am Abtsdorfer See auf. Der unbekannte Mann kam mit einem alten roten Klapprad am Radweg aus Richtung Saaldorf. Auf der Liegewiese begab er sich in der Nähe von zwei jungen Frauen ins Gebüsch und onanierte. Die beiden Frauen beschrieben den Exhibitionisten wie folgt: ca. 50 Jahre alt, geschätzte 180 cm groß, schlank, braune/graue gelockte nackenlange Haare, braungebrannt, er war nur mit einer grauen Badehose in Slipform und bordeauxfarbenen Schlappen bekleidet. Besonders auffällig: Das Klapprad hat eine Duomatic-Schaltung. Die Polizeiinspektion Laufen nimmt Hinweise, die zur Ermittlung des Täters führen unter 08682/89880 entgegen. Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

„London feucht“ bei der Assremer Kerwe am 3.7.2011!!

Gruppenbild mit KerweborschWelcome to the Royal Klapp! Als Vorspiel zum diesjährigen KKC am 3.9.2011 trifft sich die weltweite Klappradgemeinde am Sonntag, dem 3. Juli 2011 um 14 Uhr im vorderpfälzischen Assenheim zum Kerweumzug. Der Kerweborsch persönlich wird unsere Klapprad-Kuh ELSA auf der Ladefläche seines Landrovers durch die Gassen kutschieren. Für ausreichend Pfälzer Whiteautmn ist gesorgt. Die Teilnehmer sollten „very british“ gekleidet sein! Den applaudierenden Zuschauermassen werden wir aus aktuellem Anlass „London-Feucht-Luftballons“ (2. Wahl) zuwerfen. We’ll meet at about 13.30 at Schmittewalter, Deidesheimer Str. 8 in 67126 Highvillage-Assenhome. That’s charming!!! Any questions: pjotr@kalmit-klapprad-cup.de.

Kult-Literschoppenglas beim KKC gemopst! Suchtrupp unterwegs!

Es wird immer doller…unser kultiger Literschoppen mit KKC-Logo wurde am Abend des 19. KKC’s gemopst! Das lassen wir uns natürlich nicht gefallen. Wir sind ja keine Weicheier….apropos: Wenn wir den üblen Hundling schnappen, geht es seinen Eiern wie denen auf dem Foto…da kennen wir nix! Hinweise auf den oder die Täter nehmen wir gerne entgegen. Für Hinweise zur Rückführung unseres Schoppenglases gibt es 1 Flasche Kilianer!

Echte Kerle schalten nicht! Klapprad-Vierer in Herxheim erfolgreich!

Beim heutigen Vierer-Mannschaftszeitfahren in Herxheim führte unsere Klapprad-Nationalmannschaft unter Führung unseres Präsidenten ihre schaltungsverseuchten Gegner vor. Mit einem Wahnsinnsschnitt von fast 38 Stundenkilometern fuhren Präsi Björn Blätz, Black Rider, Gregor Jesberger und der bärenstarke Peter Thürwächter die Konkurrenz in Grund und Boden. Bei Nieselregen und Friedhofstimmung brandete nur dann frenetischer Jubel auf, wenn unsere schaltungsresistenten Jungs die Start- und Ziellinie überquerten. Nach 5 Runden mit insgesamt 20 Kilometern hatten unsere gutaussehenden Helden  nicht nur die Herzen der zahlreichen südpfälzischen Mädels erobert. Nur mit Hilfe der angeheuerten russischen Bodyguards konnten sich die erfolgreichen Vier vor den herbeieilenden Autogrammjägerinnen in ihre Autos flüchten. Was für ein Tag!

Dös isser: Da neie KKC-Bierkrug!

Servus, Buam und Madln,

da neie Halbliterkruag is eitroffn. 900 Gramm schwa und mit KKC-Logo bedruckt. Himmelblau auf weißem Poazellan. Oa Prachtstück! 500 Stück wurdn von unsern Klapprad-Freindn in Muränien in monatelanga Handarbeit hergestöllt und eigenhändig bemalt. Jeda Krug is ei Unikod und bereits jötzt a Sammla-Rarität. In China sann bereits Plogiate auf’m Markt. Diese Sau-Preissn!! Hundlinge, verreckte!! Zipfeklatscher!!

Rekordversuch beim KKC: Massen-Schuhklappler!

Servus, Buam und Madln,

am 4. September gib’s einen Rekord-Versuch in Jomei-Kammer: Der größte Schuh-Klappler ausserhalb von Bavaria! Aber vorher gibt’s um 13 Uhr einen Starkbier-Anstich mit Ansprache an das klappradfahrende Volk von unserem geliebten Präsidenten Dr. Houssler. Jeder Starter darf seinen Masskrug mit nach Hause nehmen…wenn er ihn denn vorher leergetrunken hat. Um viertel vor drei lässt ein Alphornspieler sein sieben Meter langes Alpen-Vuvuzela erklingen. Das ist das Signal zum Aufstellen der Klappradfahrer an der Startlinie. Punkt 15 Uhr startet der Almauftrieb zur Kalmitspitze. Im Anschluss gehts zur Siegerehrung in der benachbarten Klausental-Jausenstation. Dort erwartet uns der urige Wirt Dominik mit seinen lustigen Klausentalern. Nach der Franz-Josef Strauß Gedenkminute heizt uns unser DJ und Bayern-Fan Sepp Houseman mit Alpentrash ein, bis die Milch sauer wird. Dazwischen gibt natürlich wieder unseren Kult-Film auf Großleinwand mit Szenen vom KKC 2009.

A Mords-Gaudi!!!

Kontakt: o-klappt-is@kalmit-klapprad-cup.de

Locations:

Rheinpfalz Artikel 25. August 2010

Neuer Rentner-Pokal beim KKC 2010: „Prix Methusalix“

Der bekannte Drechsel-Künstler  Erich Marquardt aus Dudenhofen hat in monatelanger Arbeit an der Drechselbank unseren neuen Rentner-Pokal geschaffen: Der „Prix Methusalix“! Der mehrfache Senioren-Klapprad-Meister Erich Kuhn (Jahrgang 1936) ist schon ganz heiß:  „Diese tolle Trophäe muss ich haben!“. Altmeister „Old Richard“ Böhm, 5 Jahre jünger, versteht da keinen Spass: “ Erich hat abgewirtschaftet. Der kommt nicht mehr bis zum Gipfel. 2010 ist mein Jahr. Ich bin fit wie ein Turnschuh. Meine Frau hat schon Platz in der Vitrine gemacht. Der Prix Methusalix steht demnächst in Hanhofen!“. Eine klare Kampfansage!

Assremer Kerwe: Klappradfahrer beim längsten Umzug der Pfalz!

Elf durchtrainierte Klappradsportler beteiligten sich am legendären Assremer Kerwe-Umzug. Mit fast 50 Kilometern Länge war es dieses Jahr der längste Umzug aller Zeiten. Böse Zungen behaupten, das lag daran, dass die  rieslingschorlegeschwängerten Spitzenathleten die Strecke gleich dreifach bewältigten….ganz nach dem Motto: Äner geht noch! Unter der souveränen Führung von Kerweborsch Schmittewalter wurden 100 Liter Spitzen-Rosé (EU-Standart!) an die Fahrer und ein kleiner Teil an die frenetisch klatschenden Zuschauer ausgeschenkt. Großen Anklang fanden auch die großzügig verteilten Nescafé-Probepackungen. Ein toller Auftakt zur Klapprad-Saisoneröffnung und quasi das Vorspiel zum Kalmit-Klapprad-Cup am 4. September 2010!