Wunder von Morzine gelüftet!


Berichten einer namenhaften deutschen Zeitung zu Folge ist das Rätsel um Flandis und das Wunder von Morzin gelüftet. Der chinesische Medizinnobelpreisträger Do-Ping verpflanzte Flandis einen Tag vor seinem sagenhaften Ritt 2 Eberhoden. Dies erklärt erstens seine in der A-Probe nachgewiesenen hohen Testosteronwerte und zweitens wieso Flandis die gesamte Etappe im Stehen gefahren ist. Das vermeintliche Hodenpflaster verdeckte lediglich die durch das Entfernen der Hoden entstandenen Operationsnarbe.
Ob dieser Fall Auswirkungen auf den KKC 2006 hat muss erst noch geprüft werden.

Harry Klapp vom Swingerverlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.