Kalmit-Klapprad-Cup endet im Blutbad

Schon am Morgen bei der Anmeldung am Startparklatz in Arterienweiler lag ein schwere Knoblauchgeruch in der Luft. 600 Vampirinnen, Vampire, Knoblauchzehen, Blutbeutel, Gräber, Särge und Vampir-Jäger mit ihren Klapprädern versammelten zum Tanz der Scharniere.

Tausende von Zuschauern hatten sich an der Blutbahn versammelt, um das Geschehen zu verfolgen.

Pünktlich zum Start um 15 Uhr verdunkelte sich die Sonne und das weltweit blutigste Klappradrennen wurde gestartet.

Im Fahrerfeld war auch 32 Mal junges Blut vertreten. Der Jüngste war vier Jahre alt und fuhr mit einem Tandem zur Kalmit Gruft.
Die jüngste Selbstfahrerin mit 8 Jahren war Johanna Schulte aus Wissembourg, jüngster Selbstfahrer war Simon Wesely aus Gimmeldingen.

Den neuen Pokal für den ältesten Teilnehmer – „Rostiger Erich“ – ging an den 80 jährigen Siegfried Handl aus Haßloch.

Auszeichnung für Fahrradtechnik und Bauten gingen an den Max’auer Blutsauger 3 für sein Klapprad mit 2 Scharnieren, an Carbonpiet mit seiner Klapprad-Schimäre – halb Fatbike halb Klapprad.
Auch der Kalmitanien-Express bekam einen Sonderpreis. Van Helsing aus Darmstadt bekam einen Preis für sein Tandem mit mechanischem Beifahrer.

Bei der Kostümierung wurde der Klapplauch aus Ludwigshafen und die Luftdruck Armbrust von Wolf Van Helsingbach geehrt.
Die Tandemfahrer Nyctalus Noctula bekamen einen Preis für ihre Abendsegler-Kostüme. Die African Rhoischnook und Prof. Dr. Day Pflock durchs Herz Walker bekamen ebenso Kostümpreise

Eine Auszeichnung für eine Gruppe von Klappradfahrer ging an den Bergfriedhof. Einzelne Gräber samt Grabstein fuhren die Kalmit hinauf.

Das 3er Tandem Vlad’s Klapptrio bekamen ebenso auch eine Gruppenauszeichnung.

Sonderauszeichnung für die Polizeiwertung ging an das kleine und große Klappergestell aus Karlsruhe. Von ihnen wurde vor dem Start ein Polizei-Foto geschossen

An der Spitze war das Rennen sehr eng. Zum ersten Mal belegte ein Tandem den vierten Platz und Makus Ring gelang der Hattrick.

Die schnellsten Vampirinnen:
1) 25:19 Bloody-Evy (Eva Katz aus Otterstadt)
2) 26:26 Klappsissi (Tanja Wittig aus Wiesbaden)
3) 26:43 Blutiges Scharnier (Eva-Maria Zusann aus Landau)

Die schnellsten Vampire:
1) 20:59 Van Helring (Markus Ring aus Herxheim)
2) 21:03 Lord Klappular (Daniel Roth aus Kirrweiler)
3) 21:08 Scharnierjäger (Jannik Zusann aus Landau)

Die schnellstes Tandem:
21:09 Van Klapping & Graf Duomatic (Blutsbrüder Jan und Björn Blätz aus Erbes-Büdesheim/Kaiserslautern)

Starter die Rhesus-negativ aufgefallen sind, wurden sofort verarztet:

Nach dem Zieleinlauf: „Kunst“

Zum Tanz der Scharniere spielte im Ziel die bekannte Scharnier-Tanz-Combo „Jimi-Hering-Blutwurst-Experience“. Inspiriert von Blood, Sweat and Scharniers spielten die „Künstler“ bis zum letzten Blutstropfen.

Alle Fotos

Fotos

Noch mehr Fotos auf Facebook

200 Fotos bei unserem blutigen Lieblingssender DASDING

Die Starter

Ergebnisse Kalmit-Klapprad-Cup 2015 Tanz der Schraniere als PDF

Kalmit-Klapprad-Cup auf Facebook

 

„Kalmit-Klapprad-Cup endet im Blutbad“ weiterlesen

Beweisfotos und Videos zum Klappeis

Hier ist die Zusammenstellung von Beweisfotos und aller Videos zum Kalmit Klapprad Cup 2013 – Vorsicht Klappeis:

Fotos fast aller Starter nach Startnummer von Ute Herzog, Elke Flörchinger, Hans Oppinger und Ulrich Flörchinger
Auf das Vorschaubild klicken:
http://www.kalmit-klapprad-cup.de/KKC2013/result.php

Fotos von:

Alle Videos zum Klappeis als Playlist:

Nachbereitung und Feedback zum Klappeis

Wir bedanken bei den Startern für den Einfallsreichtum, das große Engagement und die wintersportlichen Höchstleitungen trotz des Klappeises. Unser Dank geht an die vielen Zuschauer, die die Klappradfahrenden angefeuert haben.
Uns hat das Rennen im Schnee und der pfälzer Voodoo auf der Kalmit-Ski-Hütte viel Freude bereitet.

Wir hatten beim Klapprad-Cup auch künstlichen Schnee verwendet. Dieser Kunstschnee besteht aus Maisstärke und ist biologisch abbaubar.

Lost and Found:

Folgende Gegenstände wurden gefunden:

  • Ein Eishockeyschläger

Lost:

Dieses Rad ist beim KKC verloren gegangen. Es handelt sich um ein ehemals blaues Flying Dutchman Klapprad Baujahr 1972. Es wurde in den 70ern als Kinderrad verwendet, in den 80ern war es auf Campingplätzen in halb Europa unterwegs und die 90er verbrachte es in einem Keller. Im Jahre 2001 wurde es zum Siegerrad der Damenwertung beim KKC und war danach immer am Start. 2012 wurde es in der Farbe magenta lackiert und kam für eine Runde beim World-Klapp 2012 zum Einsatz.
Besondere Kennzeichen: Pril-Blumen und Fizik Vitesse Damensattel mit Titangestell.
Wer Angaben zum Verbleib des Flying Dutchman machen kann, bitte bei uns melden.

Auch diese tolle orange Klapprad der Startnummer 316 ist seit dem Klapprad verschwunden.

Noch mehr Bilder und Videos

Die Rede unseres Präsidenten zum zum Kalmit-Klapprad-Cup 2013 zum Nachlesen

Eisprinzessinnen und Eisprinzen, Schneefrauen und –männer,
Skiflieger, Abfahrtsläufer, Räumdienstmitarbeiter, Eisverkäufer,
Ötzis, Yetis, Bigfoots und alle übrigen Beklappten, ich darf euch
heute ganz herzlich zu dem wohl frostigsten Event des Jahres 2013,
dem Kalmit-Klapprad-Cup, begrüßen.
Die Lage ist angespannt aber nicht hoffnungslos! „Nachbereitung und Feedback zum Klappeis“ weiterlesen

Die Kuh ist vom Eis: Ergebnisse 2013

Die ersten Ergebnisse vom Kalmit Klapprad Cup 2013 – Vorsicht Klappeis!

Ice Ice Baby – Michael Halde aus Waldrohrbach fuhr mit seinem Iglu bis auf den verschneiten Kalmit Gipfel (Hans Oppinger)

Der 22. Kalmit Klapprad Cup 2013 ist Schnee von gestern!
Am 7. September wurde das pfälzer Kultrennen bei Minustemperaturen und Schneefall an der Kalmit ausgetragen. Dort gab es wieder viele Gewinner. 3000 Zuschauer verfolgten, in warmen Winterkleidern gehüllt, das spannende und größte Klappradrennen an der schwarzen Piste an der Kalmit.

Die Arbeit der Stiftung „Jugend klappt“ trägt seine ersten Früchte. Der Pfälzer Klappverein zeichnete mit Stolz alle 20 teilnehmenden Kinder unter 14 Jahren mit Goldmedaillen aus.

Jugend klappt! Mit 8 Jahren die jüngste Selbstfahrerin (Hans Oppinger)

Die 8 jährige Antonia Wesley erhielt den Pokal für die jüngste Selbstfahrerin.

Der 76 jährige Erich Kuhn aus Dudenhofen fuhr die Strecke in 36 Minuten und erhielt den Methusalix Pokal.

Jörg Dittmann aka. Mr. Plow aus Darmstadt räumte den Weg mit seinem Tall-Klapp-Bike frei. (Hans Oppinger)

Für das beste Outfit wurden Pep Spumante und Marco Klappani der Gelateria Salmonella geehrt.

Edmund und Tenzing aus Worms

Auch der Kalmit-Streu-Express und Carbonpiet standen auf dem Treppchen.

De´ Speyrer Breudienst

Klapptarina Witt – Princess on Ice aus Ludwigshafen erhielt eine Flasche Freezeling Sekt neben Ice Ice Baby aus Waldrohrbach, der es mit seinem Iglu bis ins Ziel schaffte.“Der mit dem Yeti tanzt“ aus Darmstadt und die „Kalmit Schanze“ konnten auf dem Siegertreppchen jubeln. Daneben wurden die Pinguine und die Eisverkäufer an der Kalmit geehrt.

Der mit dem Yeti tanzt (Hans Oppinger)
Die Kalmit Schanze (Hans Oppinger)

Schnellste Frau wurde in diesem Jahr, dank 20 Zoll Spikesreifen, Fürstin Pückler – Nicole Weinkötz – aus Maxdorf mit einer Zeit von 29 Minuten.

Schnellster wurde der Herxheimer Ice-Dieler – Markus Ring – mit 22:53 Minuten.

Die Speyerer Skandalmusiker Jimi Hering Klapprad Experience heizten das Publikum an der Kalmit derart ein, so dass die Schneemassen am Eiskammerer Berg schnell  weggeschmolzen waren.

Jüngste Einzelfahrerin:
Antonia Weseley aus Neustadt, 00:48:37, 242, 8 Jahre alt

Ältester:
Erich Kuhn aus Dudenhofen, 00:36:22, 355, Jahrgang 1937

Tandem
1) Adrian Vesenbeckh (Wiesbaden) und Volker Müller (Kirrweiler), Björn Daehlie / Ole Einar, 00:27:39, 84
2) Jörg-Uwe Merz (Freiburg)    Björn Blätz (Kaiserslautern), Pep Spumante+Marco Klappani – Galeteria Salmonella 00:31:24, 30
3) Markus Kripp-Lerch(Speyer) Carsten Griesbach (Iggelheim), Eiszapfen, 00:33:23, 103

Damen
1) Nicole Weinkötz , Fürstin Pückler, Maxdorf, 00:29:23, 195
2) Jutta Kohlmeier, Schneeflocke, Hathausen, 00:31:59, 488
3) Tanja Wittig, Skihaserl, Wiesbaden, 00:32:41, 142

Herren
1) Ring Markus, Ice-Dieler, Herxheim, 00:20:53, 477
2) Christian Manuel, Stollenheizer2, Waldrohrbach, 00:21:30, 163
3) Jan Blätz, Ski-Ro, Erbes-Büdesheim, 00:21:38, 473

Die vollständige Ergebnisliste:

http://www.kalmit-klapprad-cup.de/KKC2013/result.php

Alle Videos zum Klappeis als Playlist:

O’klappt is! Bilder

Besten Dank für Eure Bilder. Hier eine kleine Auswahl (>1100):

Hier sind die zünftigen Bilder von Hans als Slideshow

[mudslide:picasa,0,duomatic,5514418065250263585,292,164,right]

Bilder aller Starter

[mudslide:picasa,0,duomatic,5514660202045893089,1,164,right]

Noch mehr Bilder

[mudslide:picasa,0,duomatic,5514665614695124401,1,164,right]

Bilder von Marc als Slideshow

[mudslide:picasa,0,marc1974sp,5513320364554597169,1,164,right]

Bilder vom Bergtiger

[mudslide:picasa,0,oliver.dirk.ludwig,5515986215620583105,1,164,right]