Das Zirkusprogramm 2017

Liebe Dompteusen, Akrobaten und Zirkuspferde,

Zum 26. Kalmit-Klapprad-Cup gastiert der Circus Kalmit in Maikammer. In einem großen Zirkuszelt auf dem Startparkplatz beginnt die große Vorstellung nach dem Rennen mit unseren treuen Klappellen „Jimi Hering Klapprad Experience“ und den „Hot Four“.

Im Zirkuszelt servieren wir Spezialitäten aus der Klapprad-Küche, Wein und italienisch-sizilianisches Eis aus Maikammer. Am Freitagabend beginnen wir mit einer Löwenfütterung auf dem Startparkplatz ab 19 Uhr.

Das Ziel ist, wie bereits im letzten Jahr, auf dem Kalmit-Parkplatz.

Sobald alle Akteure im Ziel angekommen sind, laufen wir zurück zum Start zur großen Vorstellung im Zirkuszelt und lassen es ordentlich krachen.

Das Programm zum 26. Kalmit-Klapprad-Cup 2017

Freitag 1. September
19:00 Generalprobe und Löwenfütterung
Ab 19 Uhr treffen sich das Zirkuspersonal und Zuschauer zur Generalprobe. Eros Kellerottis Küchenzirkus führt die Löwenfütterung.
Samstag 2. September
11:00 – 14:00 Ausgabe der Eintrittskarten und Startnummern Fototermin der Starter vor dem Zirkuszelt
14:00 Ende der Startnummernausgabe
14:30 – 18:00 Sperrung der Kalmit-Straße für Autos und Fahrräder ohne Scharnier
15:00 Start des Kalmit-Klapprad-Cups
15:05 Start für Teilnehmer mit unrasierten Beinen
15:19 – 16:30 Zielankunft auf dem Kalmit-Parkplatz
Eine Tränke für die Tiere und Scharniere ist in Betrieb
16:30 – 17:30 Zirkuskarawane
Die Zirkuskarawane zieht los vom Ziel zum Zirkuszelt am Startparkplatz
16:00 – 18:00 Zirkusmusik
Die Hot Four spielen im Zirkuszelt am Startparkplatz
18:00 Siegerehrung vor dem Zirkuszelt
18:30 – 20:30 Circus-Kalmit-Disco
Der Zirkusdirektor spielt persönlich in der Manege
Jimi Hering Klapprad Experience


Tierfütterung
Das Füttern von fremden Tieren ist nicht gestattet!

Tierkot auf der Strecke
Bitte tretet nicht in Tierkot auf der Strecke, sonst kommt ihr nicht ins Zirkuszelt rein!

Klappradtraining an der Kalmit
Die Rennleitung weist freundlich darauf hin, dass an der Kalmit weiterhin ein absolutes Klapprad-Training-Verbot außerhalb der offiziellen Trainingstermine herrscht.

Zuwiderhandlungen sind sofort der Rennleitung zu melden.

Kein Parken auf dem Startparkplatz
Wie im letzten Jahr ist auf dem Startparkplatz kein Parken möglich. Bitte
weicht auf den P1 (BG Parkplatz) aus und kommt per Klapprad zum Start, um Autoverkehr
zu vermeiden.

Auch der Kalmit-Parkplatz wird komplett für Autos gesperrt sein.

Musik
Der Klapprad-Cup kommt seinem Bildungs- und Kulturauftrag nach. Unsere Lieblingsbands sind dabei und heizen uns ordentlich ein.
Zuerst die Kapelle Hot Four mit dem Vorspiel und dann der Ausputzer Jimi Hering Klapprad Experience

Ehrungen

  • Alle Kinder – unser Klappradnachwuchs – bekommen eine Medaille
  • Jüngster Einzelfahrer
  • Ältester Teilnehmer
  • Teilnehmer mit den schärfsten Outfits
  • Die schnellsten Teilnehmerinnen und schnellsten Teilnehmer
  • Das schnellste Tandem

Ausgabe Startnummern
Die Startnummern werden von bis
11-14 Uhr ausgegeben am Startparkplatz in Maikammer.

Die Nummern werden blockweise ausgegeben. Ihr müsst bei der Abholung eure
Startnummer kennen!

Kontrollen am Start
Auch in diesem Jahr behält sich die Rennleitung Kontrollen der Klappräder und der Starter vor. Nur Menschen, Tiere oder Scharniere dürfen an den Start gehen.

Foto-Termin
Alle Akteure können sich fotografieren lassen.

Bitte begebt euch NACH der Ausgabe der Startnummern zügig mit eurem Klapprad
zum Foto-Shooting. Diese Aktion ist sehr zeitkritisch – bitte beeilen.

Gepäcktransport

Bei der Startnummernausgabe gibt es Beutel. Ihr könnt leichtes Gepäck
darin verstauen und abgeben. Wir fahren die Beutel zum Start. Dort können sie
gegen Vorzeigen der Startnummer abgeholt werden.

Dr. Klapp
Am Startparkplatz in Maikammer (1)
wird Doktor Klapp bis 14 Uhr für Klappräder sorgen, die noch technische
Defekte aufweisen.

Besenwagen
Am Ende des Fahrerfeldes fährt ein
Besenwagen, der die Letzten aufsammelt oder bei technischen Defekten hilft.

Medizinische Versorgung
Das DRK ist im Ziel und ein Wagen fährt am Ende des Fahrerfeldes.

Startnummern und Zeitmessung
Die Zeitmessung erfolgt über Kameras im Ziel. Bitte heftet eure Startnummer sichtbar an den Lenker.
Fahrt einzeln durch das Ziel, damit die Kameras die Nummer erkennt.
Starter ohne Startnummer bekommen Besuch von Onkel Enzo Betone.

Achtung: Bitte nicht mit dem Klapprad zurück auf die
Rennstrecke fahren. Bitte stellt euch stattdessen an die Strecke und feuert die
Fahrer an.
Die Wasserflaschen bitte auch im Zielbereich zurückgeben.

Der Rückweg vom Ziel zum Start
Wir warnen ausdrücklich vor der Abfahrt mit dem Klapprad.
Ab 16:30 Uhr laufen wir gemeinsam als Zirkus-Karawane zurück und singen vorher einstudierte Zirkuslieder ab.
Die Strecke nach Maikammer ist bis 18 Uhr für Autos gesperrt.

Zuschauerinformationen

Bitte vermeidet unnötigen Autoverkehr. Bitte fahrt nicht im
Fahrerfeld mit Rädern ohne Scharnier mit – sowas will kein Zuschauer sehen.

Die Strecke wird ab 14 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Autofahrer sollten
frühzeitig (vor 14 Uhr) die Parkplätze (siehe Karte) an der Rennstrecke anfahren.

Besucher am Start sollten unbedingt den Parkplatz P1 (Ausschilderung RCI BG)
nutzen, um Staus zu vermeiden.

Am Pass (6) ist ein großes Zuschauerspalier. Parkt möglichst auf dem großen P5.

Im Fahrerfeld während des Rennens dürfen keine Räder ohne Scharnier fahren wegen den TV- und Filmaufnahmen.

Achtung: Der Kalmit-Parkplatz ist in diesem Jahr für Autos komplett gesperrt.

Tipp:
Um 13 Uhr hochfahren und auf P5 parken. Dann Wanderung zum Pass und Kalmit-Parkplatz.
Oder den Start beobachten und gleich unten am Startparkplatz bleiben und
feiern.

Parken
Bitte möglichst den Parkplatz 1 nutzen
(Ausschilderung RCI BG). Über eine kleine Wanderung erreicht ihr den Start (1).

Verkehrsregelung
Bitte befolgt die Anweisungen des Funkdienstes, um Staus zu vermeiden und freie Fahrt
für die Rettungsfahrzeuge zu ermöglichen.

Die Starter
facebook.com/KalmitKlappradCup

 

Talk im Hirsch zum Thema Klapprad am 8. März

Passend zum diesjährigen Motto – Menschen, Tiere & Scharniere gibt sich der Kalmit-Klapprad-Cup Chef die Ehre und tritt beim „Talk im Hirsch“ auf.

Thema: Aufs Klapprad!

Freiherr von Drais würde sich die Augen reiben: Die einen fahren heute mit dem Klapprad aus den 70er Jahren ambitionierte Rennen auf Pfälzer Berge oder durch Radstadien, die anderen mit dem Trekkingrad durch die halbe Welt. Sie bauen Fahrräder aus Bambus oder können als Profi davon leben, Mountainbike-Wettbewerbe zu bestreiten. Das ist das Thema des „Talk im Hirsch“ am Mittwoch, 8. März, 20 Uhr, im Schwetzinger Palais Hirsch. Gesprächspartner von Gastgeber Rolf Kienle sind Peter Zürker vom Klapprad-Cup, Weltenbummler Roland Strieker, Baumbusrad-Hersteller Oswald Wieser und Mountainbike-Profi Theresia Schwenk.

Tickets zu 5 Euro plus Gebühr im Vorverkauf:
beim Kundenforum Schwetzingen, Carl-Theodor-Straße 1, Telefon 06202 205-721
bei der Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, Neugasse 4, Telefon 06221 5191210
oder zu 6 Euro an der Abendkasse.

Motto 2017: Make Klapprad great again?

Die Vorbereitungen zum Kalmit-Klapprad-Cup laufen auf vollen Touren.

Bei der Wahl des Mottos für das nächste Jahr liegt der Vorschlag

MAKE KLAPPRAD GREAT AGAIN

zur Zeit vorne.
Kurz nach Bekanntwerden des Zwischenstands wurden Klapprad-Anhänger beim Füllen ihrer Haarspray-Tanks beobachtet.
Noch ist die Motto-Entscheidung offen. Bis zur Verkündigung des endgültigen Motos müssen wir noch bis Mariä Lichtmess warten.

make-klapprad-great-again