Tanz der Scharniere – das weltweit blutigste Klappradrennen

Zum großen „Tanz der Scharniere“ treffen sich am Samstag dem 5.9.2015 Hunderte Vampire zum weltweit blutigsten Klappradrennen in Maikammer.

Alle 600 Startplätze zum 24. Kalmit-Klapprad-Cup waren innerhalb von 12 Stunden an die Freunde des frischen Bluts restlos vergeben worden. Sogar eine Schulklasse aus Landau hat sich angemeldet.

KKC-2015-Tanz-der-Scharniere Logo schwarz100 durstige Vampirinnen und 500 Vampire haben ihre Scharniere geölt – darunter auch 32 mal junges Blut. Blutsauger von 5 – 80 Jahren sind im Fahrerfeld zu finden.

Zugelassen sind Starter mit der richtigen Blutgruppe und Klapprädern ohne Schaltung.

Speyer stellt mit 38 Untoten wieder einmal die größte Scharnier-Tanzgruppe. Die Mehrzahl der Teilnehmer kommt aus der Region, aber auch Bluttouristen aus dem Saargebiet, der Schweiz, England und Frankreich haben sich angekündigt.

Vampire aus den Gruften Berlin, Hamburg, Bremen, Hannover, Dortmund, Frankfurt und Stuttgart reisen mit Blutspendeausweis im Gepäck an. (Die Starter)

Die Karte

Blutwurst stillt den Blutdurst KKC 2015Die blutdurstigen Starter melden sich ab 11 Uhr an und erhalten ihre Blut-Wurst-Konserve, denn Blutwurst stillt den Blutdurst.

Die Katholische Blut-Abnehmer Bewegung Maikammer hat Blut geleckt und stellt einen Eiswagen mit Blutorangen-Eis am Start auf.

Das DRK ist mit einem echten Blutspende-Mobil vor Ort, und die Maikammerer stellen am Startparkplatz einen Im-Biss zur Verfügung.
Die Westpfälzer – Fledermäuse kredenzen Blutorangen-Cocktails am Bypass.

Klappradweg Fahrrad verbotenAb 14 Uhr wird die Rennstrecke für radlose Untote (Autofahrer und Radfahrer ohne Scharnier) gesperrt – Vorsicht Blut-Stau-Gefahr.

Das Hauen und Stechen an der Startlinie hat in diesem Jahr ein Ende. Denn die Startaufstellung erfolgt erstmalig streng nach der Blutgruppe. Deshalb mussten Im Vorfeld alle Starter ihre Blutgruppe angeben – auch um Unverträglichkeiten zu vermeiden.

Ein am Klapprad angebrachter Tanzfusionsponder wird die Zeit exakt messen.

Sobald um 15 Uhr die totale Sonnenfinsternis einsetzt, fällt dann der Startschuss zum Rennen auf der Blutbahn hoch Biss zur Kalmit-Gruft.

Tausende Zuschauer werden an der Kalmit-Bluthochdruck-Straße erwartet.

Als Führungsfahrzeug dient ein echter Leichenwagen, ein Zweiter fährt als Besenwagen hinterher.

„Kunst“

Zum Tanz der Scharniere spielt im Ziel die bekannte Scharnier-Tanz-Combo „Jimi-Hering-Blutwurst-Experience“. Inspiriert von Blood, Sweat and Scharniers wollen die „Künstler“ bis zum letzten Blutstropfen spielen.

„E Quelldie Grumbeer mit Bluudworschd unn Anndifdschesalaad

Alle Starter müssen in der Lage sein das Lied zum diesjährigen KKC auswendig vorzusingen – wird kontrolliert.

Ehrungen

KKC 2015 Medaillen 20150902232441

  • Das gesamte junge Blut
  • Jüngster Einzelfahrer
  • Ältester Teilnehmer
  • Teilnehmer mit dem schärfsten Outfit
  • Die schnellsten Teilnehmerinnen und schnellsten Teilnehmer
  • Das schnellste Tandem

 

Die Blutbahn

Karte KKC 2015Zuschauerinformationen

Bitte vermeidet unnötigen Autoverkehr. Bitte fahrt nicht im Fahrerfeld mit Rädern ohne Scharnier mit.

Karte KKC 2015 KalmitDie Strecke wird ab 14:00 für den Autoverkehr gesperrt. Autofahrer sollten frühzeitig (vor 14Uhr) die Parkgruften (siehe Karte) an der Blutbahn anfahren.

Besucher am Start, sollten unbedingt den Parkplatz P2 (Ausschilderung RCI BG) nutzen, um Blut-Staus zu vermeiden.

Am Bypass (6) werden Blutcocktails ausgegeben. Möglichst auf dem großen P6 parken.

Im Fahrerfeld während des Rennens dürfen keine Räder ohne Scharnier fahren wegen den TV und Filmaufnahmen.

Achtung: der Parkplatz P7 (Kalmit-Parkplatz) war im letzten Jahr bereits um 12 Uhr komplett belegt.

Tipp:
Um 13 Uhr hochfahren und auf P6 parken. Dann Wanderung zur Kalmit-Gruft zur Blutwurst-Mahlzeit.
Ab 15 Uhr zum Bypass (6) und den Vampiren zuwinken.
Dann zurück zur Kalmit-Gruft zum Tanz der Scharniere und zur Siegerehrung.

Parken
Bitte möglichst den Parkplatz 6 nutzen (Ausschilderung RCI BG). Über eine kleine Wanderung erreicht ihr den Start (1) in Arterienweiler.

Verkehrsregelung
Bitte befolgt die Anweisungen des Funkdienstes, um Blut-Staus zu vermeiden und freie Fahrt für die Rettungsfahrzeuge zu ermöglichen.

Ausgabe Startnummern
Die Startnummern werden von bis 11-14 Uhr ausgegeben am Start-Parkerplatz in Maikammer (Arterienweiler).

Die Nummern werden blockweise ausgegeben. Ihr müsst bei der Abholung eure Startnummer kennen – dazu habt ihr das „Dein Blut kann sprudeln“-E-Mail erhalten!

Kontrollen am Start
Auch in diesem Jahr behält sich die Rennleitung Kontrollen der Klappräder und der Vampire vor.

Bluter dürfen nicht an den Start gehen und der Blutspendeausweis muss bei Verlangen vorgezeigt werden.

Großes Blutbild
Wir werden in diesem Jahr ein großes Blutbild aller Starter anfertigen.

Bitte begebt euch NACH der Ausgabe der Startnummern zügig mit eurem Klapprad zum Foto-Shooting. Diese Aktion ist sehr zeitkritisch bei 600 Vampiren – bitte beeilen.

Gepäcktransport

Bei der Startnummernausgabe gibt es Blutbeutel. Ihr könnt leichtes Gepäck darin verstauen und abgeben. Wir transfundieren die Beutel zum Ziel an die Kalmit-Gruft. Dort können sie gegen Vorzeigen der Startnummer abgeholt werden.

Blutversorgung
Sowohl am Start, als auch im Ziel an der Kalmit-Gruft werden Blutwurst-Brötchen gegen Blutarmut gereicht.

Dr. Klapp
Am Startparkplatz in Arterienweiler (1) wird Dr. Klappp bis 14 Uhr eine Blutwäsche bei Klapprädern durchführen, die noch technische Defekte aufweisen.

Besenwagen
Am Ende des Fahrerfeldes fährt ein Besenwagen, der die Blutleeren aufsammelt oder bei technischen Defekten hilft.

Medizinische Versorgung bei Bluthochdruck
Das DRK ist im Ziel und ein Wagen fährt am Ende des Fahrerfeldes.

Startnummern und Zeitmessung
Transfusionsponder IMG_2164
Die Startaufstellung erfolgt streng nach Blutgruppe. Die Zeitmessung erfolgt über aktive Transfusionsponder, die im Ziel wieder zurückgegeben werden müssen.
Der Transfusionsponder wird an der Hinterbaustrebe mit 2 Kabelbinder befestigt.

 

Zielbereich
Vampire, die es ins Ziel geschafft haben, sollen in den Zielbereich fahren und dort den Transfusionsponder abgeben. Hier stellen wir Mineralwasser zur Verfügung und das Gepäck kann abgeholt werden.
Achtung: Bitte nicht mit dem Klapprad zurück auf die Rennstrecke fahren. Bitte stellt euch stattdessen an die Strecke und feuert die Fahrer an.
Die Wasser-Flaschen bitte auch im Zielbereich zurückgeben.

Mit dem Leichen-Shuttle zurück ins Tal
Wir warnen ausdrücklich vor der Abfahrt mit dem Klapprad. Wir haben einen Shuttle Dienst ab 17 von der Kalmit Hütte zurück zum Parkplatz eingerichtet inklusive Radtransport. Die Haltestelle für die 3 Shuttles ist an der Ziellinie.

Die Polizei nimmt Blutproben
Wie schon in den vergangenen Jahren wird die Polizei an der Kalmit vereinzelt Blutproben der Vampire nehmen.

Presse

Schild KKC Maikammer Alsterweiler

Wir erwarten die Weltpresse und das internationale Fernsehen. Also macht euch fein für den Tanz der Scharniere.

Das Programm zum Kalmit Klapprad Cup 2015 „Tanz der Scharniere – Biss zum Gipfel!“

11:00 Startnummernausgabe und Blutbild-AufnahmenAuf dem Parkplatz der Blutspendezentrale Maikammer-Arterienweiler ist für einen leckeren Im-Biss gesorgt.Unser Plasma-Fotograf macht von jedem Teilnehmer ein großes Blutbild.
14:00 Ende der StartnummernausgabePünktlich um 14 Uhr schließt die Nummernausgabe.Die Blutbahn zur Kalmit-Gruft wird für radlose Untote (Autofahrer und Radfahrer ohne Scharnier) gesperrt – Vorsicht Blut-Stau-Gefahr.
15:00 Beginn der Sonnenfinsternis
Start
der freiwilligen und unfreiwilligen Blutspender.Biss zum Gipfel – mit Bluthochdruck
15:19 – 16:30 Zielankunft an der Kalmit-Gruft
16:00 – 20:00 Die Scharnier-Tanzparty oben auf der Kalmit-Gruft Jimi-Hering-Blutwurst-Experience spielt Blutrünstiges zum Mitsingen
17:00 – 17:30 Siegerehrung und Ansprache des Präsidenten des Blutspende-Komitees
17:00 – 23:00 Das Leichen-Shuttle pendelt zwischen Gruft und St-Arterien-Parkplatz P1 (Bitte Shuttle nutzen, um Blutsturz zu vermeiden)

 

KKC 2015 Motto IMG_4058_small

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.