Die Pilger sind mit EINEM Gang nach Canossa unterwegs!

Schon über 300 Pilger habe sich bereits für die Wallfahrt angemeldet hier ist die Liste der bisher angemeldeten Pilgerinnen und Pilger.

Ritter Klappherz aus dem wehrhaften Porta Westfalica ist mit seinen Mannen seit Wochen auf dem Wege ins heilige Pfalz-Land, um den heiligen Gral an der Kalmit zu finden.
Fahret in Frieden!

Die Rennleitung hat die Regel für die, die sich noch keine Wadenrasur trauen, gelockert. Stattdessen können diese Teilnehmer auch eine Tonsur rasieren. Der heilige  Hannes aus Manne hat es vorgemacht.

Klapprates aus dem fernen Bremen bring die Stadtmusikanten mit. (Sind seine Beine auch sauber rasiert?)

Nur in der Pfalz bisher gesichtet: Der Rausch-Woi-Engel

Auch viele Pilgerinnen werden den Weg zum Start wieder finden. Hier die Ehrwürdige Schwester Schuckeria.

Lucien Le Kirchturm – Quaestio Absurdus – hat die Uhr schon auf 15 Uhr – Startschuss gestellt.

Auch Novizen wie Timotheus Cloudius sind gesalbt am Start.

Da an der Kalmit strikte Trainings-Enthaltsamkeit geübt werden muss, hat sich Bruder „Thunderbold“ an einem drittklassigen Franzosenhügel geübt.
Oben angekommen dachte er, er sei im Himmel!

facebook.com/KalmitKlappradCup

Miss Klapplad wird Germany’s Next Klapp-Model

Christoph Fuhrbach knackt den KKC-Rekord: 18 Minuten und 25 Sekunden!!!

Der 38-jährige Newcomer Christoph Fuhrbach sprintet mit neuer Bestzeit in Birkenstocks auf den ersten Platz beim 17. Kalmit-Klapprad-Cup. Der letztjährige Sieger und nicht mal halb so alte Schifferstädter Max Schlosser wurde mit respektablen 19 Minuten und 25 Sekunden auf den zweiten Platz verwiesen. Markus Ring mit dem Model-Namen „Klapperazzi 2.0“ fuhr drei Sekunden später auf Platz drei.
Den Damen-Pokal holte sich diese Jahr die Otterstädterin Eva Stomporowski, begleitet von ihrem Personal-Klapp-Trainer Thomas Katz, mit einer Super-Zeit von 23 Minuten und 13 Sekunden.

Beim weiteren Höhepunkt des Tages wurde die leizende Miss Klapplad alias Jürgen Gerbig von der Jury einstimmig zum „Germany’s Klapp-Model 2008“ gekürt. Als Preis erhält die dauerlächelnde Miss einen Original-Heidi-Klapp-Fön und einen Plattenvertrag. Außerdem wird sie auch auf der nächsten DVD das Cover zieren. Der anschließende Klapp-Walk der pfälzischen Geisha aus Bobenheim-Loxheim wurde vom anwesenden SWR-Filmteam mitgeschnitten.
Am Montag gegen 19.40 Uhr ist in der SWR Rheinland-Pfalz-Sendung „Abendschau“ eine Zusammenfassung vom 17. KKC zu sehen.
Model Nr. 2 wurde Aggel, die Handetasche alias Klaus Wetzler, der sich noch am Freitag in einem 1-Euro-Shop für 6 Euro komplett neu eingekleidet hatte!!!
Auf Platz 3 landeten die beiden drallen Blondinen Resi und Zensi Klapp alias Uwe Münch und Klemens Brack.

Als Anreiz für eine Gewichtszunahme erhielt das magerste Model, die sym-badische Ubi Blutsventje, einen Gutschein für einen Pfälzer Teller in der Klausentalhütte.

Auch dieses Jahr wieder mit von der Partie war Oldie-but-Goldie Erich Kuhn aus Dudenhofen. Mit seinen 72 Jahren (laut Ausweis) fuhr er in 32 Minuten und 12 Sekunden auf einen respektablen 106. Platz!
Knapp dahinter, auf einem der 7 Tandems, kam der jüngste Teilnehmer Jann Deininger zusammen mit Papa Peter Deininger.

Der jüngste Einzelfahrer war dieses Jahr der 7-jährige Marc Becker mit einer Klasse-Zeit von 40 Minuten und 21 Sekunden. Den Namen von Marc Becker sollte man sich merken!
Den Tandem-Pokal holten auch dieses Jahr wieder die beiden Unzertrennlichen Paco Baldini und Pedro Bahamontes, bekannt als der Adler von Toledo.

Bilder von Theo

<a href=“http://picasaweb.google.de/Sattelgemse/KalmitKlappradCup2008#slideshow“ mce_href=“http://picasaweb.google.de/Sattelgemse/KalmitKlappradCup2008#slideshow“>Slideshow.</a>

Die weiteste Anreise hatte diesmal unser aller Freund „20-Zoll-Proll“ Frank Eder aus dem fernen Bonn. Frank hat sich wieder mal um ein paar Plätze nach vorne gearbeitet und strebt in die Spitzengruppe!!
Das Feld wurde von den Kumpels „Gscheitsteif, Sally Sattelstange und Three-Leg-Heidi“ abgerundet, noch bevor die Dämmerung einbrach…

Bis spät in die Nacht heizten die lockeren Rocker der Band SHEENA die Stimmung auf. Beim traditionellen KlapPogo-Tanz wurde wieder mal gerempelt und transpiriert was das Zeug hielt, ein Genuss für die ganz Harten….
Zwischendurch fand noch die lang ersehnte Erstaufführung der KKC-2007-DVD statt: Ein Highlight nach dem anderen!
Die Organisatoren von der Kilianer-Bruderschaft Dudenhofen bedanken sich bei:
Dominik Wagner, dem sympathischen Wirt der Klausentalhütte und seinen fleißigen Helfern für die geleistete Arbeit und die vielen gestifteten Sachpreise!!!
Beim Zeitnahme-Team Baumann für die perfekte Wertung!!
Beim DRK Neustadt und seinen beiden netten Sanitäterinnen!!
Wir freuen uns auf den 18. KKC am 5. September 2009!!!

Die Bilder von Reiner

Videoschnipsel vom Klamit-Klapprad-Cup 2008

Wenn jemand Bilder oder Videos vom Rennen hat, dann bitte an diese Adresse bilder08@kalmit-klapprad-cup.de senden – Danke

Starterinnen und Starter 2006

Phillip Noir and the Voodoo-Klapp
19.08.2006 01:44 Meine spirituelle Ausrichtung ist nach oben, dort wo das Wasser und das Licht herkommt, das Feuer als Blitze und Kraft als Donner entspringt und sich schlieslich mit der Erde vereint. Deshalb hinauf, auf den hohen Berg, um den Elementen des Lebens nahe zu sein. Tretet, bis es schwarz wird vor Augen. Danach wird die wahre Erleuchtung kommen. Und denkt immer daran, nicht zu denken, denn Intelligenz macht nicht glücklich. „Starterinnen und Starter 2006“ weiterlesen