Gutes Neues Jahr aus der Kurpfalz an die Pfalz

Nachdem das Klappifieber bereits auch über den Rhein schwappte wird bereits
zum zweiten Mal die 480 Höhenmeter Sylvesterfahrt von Rohrbach zum Heidelberger
Königstuhl per Klappradl pedaliert. Diverse kalte und warme Getränke sorgen für
die nötige Aufwärmung, während die kalte Luft Downhill ein heißlaufen der
Rücktrittbremse zuverlässig verhindert.
Allaa gell, man sieht sich widder uff der Kalmit, bleibt Xund, mit viel Grieß vom Neckar
wünschen Thinka Maren Markus und Rudi

Miss Klapplad wird Germany’s Next Klapp-Model

Christoph Fuhrbach knackt den KKC-Rekord: 18 Minuten und 25 Sekunden!!!

Der 38-jährige Newcomer Christoph Fuhrbach sprintet mit neuer Bestzeit in Birkenstocks auf den ersten Platz beim 17. Kalmit-Klapprad-Cup. Der letztjährige Sieger und nicht mal halb so alte Schifferstädter Max Schlosser wurde mit respektablen 19 Minuten und 25 Sekunden auf den zweiten Platz verwiesen. Markus Ring mit dem Model-Namen „Klapperazzi 2.0“ fuhr drei Sekunden später auf Platz drei.
Den Damen-Pokal holte sich diese Jahr die Otterstädterin Eva Stomporowski, begleitet von ihrem Personal-Klapp-Trainer Thomas Katz, mit einer Super-Zeit von 23 Minuten und 13 Sekunden.

Beim weiteren Höhepunkt des Tages wurde die leizende Miss Klapplad alias Jürgen Gerbig von der Jury einstimmig zum „Germany’s Klapp-Model 2008“ gekürt. Als Preis erhält die dauerlächelnde Miss einen Original-Heidi-Klapp-Fön und einen Plattenvertrag. Außerdem wird sie auch auf der nächsten DVD das Cover zieren. Der anschließende Klapp-Walk der pfälzischen Geisha aus Bobenheim-Loxheim wurde vom anwesenden SWR-Filmteam mitgeschnitten.
Am Montag gegen 19.40 Uhr ist in der SWR Rheinland-Pfalz-Sendung „Abendschau“ eine Zusammenfassung vom 17. KKC zu sehen.
Model Nr. 2 wurde Aggel, die Handetasche alias Klaus Wetzler, der sich noch am Freitag in einem 1-Euro-Shop für 6 Euro komplett neu eingekleidet hatte!!!
Auf Platz 3 landeten die beiden drallen Blondinen Resi und Zensi Klapp alias Uwe Münch und Klemens Brack.

Als Anreiz für eine Gewichtszunahme erhielt das magerste Model, die sym-badische Ubi Blutsventje, einen Gutschein für einen Pfälzer Teller in der Klausentalhütte.

Auch dieses Jahr wieder mit von der Partie war Oldie-but-Goldie Erich Kuhn aus Dudenhofen. Mit seinen 72 Jahren (laut Ausweis) fuhr er in 32 Minuten und 12 Sekunden auf einen respektablen 106. Platz!
Knapp dahinter, auf einem der 7 Tandems, kam der jüngste Teilnehmer Jann Deininger zusammen mit Papa Peter Deininger.

Der jüngste Einzelfahrer war dieses Jahr der 7-jährige Marc Becker mit einer Klasse-Zeit von 40 Minuten und 21 Sekunden. Den Namen von Marc Becker sollte man sich merken!
Den Tandem-Pokal holten auch dieses Jahr wieder die beiden Unzertrennlichen Paco Baldini und Pedro Bahamontes, bekannt als der Adler von Toledo.

Bilder von Theo

<a href=“http://picasaweb.google.de/Sattelgemse/KalmitKlappradCup2008#slideshow“ mce_href=“http://picasaweb.google.de/Sattelgemse/KalmitKlappradCup2008#slideshow“>Slideshow.</a>

Die weiteste Anreise hatte diesmal unser aller Freund „20-Zoll-Proll“ Frank Eder aus dem fernen Bonn. Frank hat sich wieder mal um ein paar Plätze nach vorne gearbeitet und strebt in die Spitzengruppe!!
Das Feld wurde von den Kumpels „Gscheitsteif, Sally Sattelstange und Three-Leg-Heidi“ abgerundet, noch bevor die Dämmerung einbrach…

Bis spät in die Nacht heizten die lockeren Rocker der Band SHEENA die Stimmung auf. Beim traditionellen KlapPogo-Tanz wurde wieder mal gerempelt und transpiriert was das Zeug hielt, ein Genuss für die ganz Harten….
Zwischendurch fand noch die lang ersehnte Erstaufführung der KKC-2007-DVD statt: Ein Highlight nach dem anderen!
Die Organisatoren von der Kilianer-Bruderschaft Dudenhofen bedanken sich bei:
Dominik Wagner, dem sympathischen Wirt der Klausentalhütte und seinen fleißigen Helfern für die geleistete Arbeit und die vielen gestifteten Sachpreise!!!
Beim Zeitnahme-Team Baumann für die perfekte Wertung!!
Beim DRK Neustadt und seinen beiden netten Sanitäterinnen!!
Wir freuen uns auf den 18. KKC am 5. September 2009!!!

Die Bilder von Reiner

Videoschnipsel vom Klamit-Klapprad-Cup 2008

Wenn jemand Bilder oder Videos vom Rennen hat, dann bitte an diese Adresse bilder08@kalmit-klapprad-cup.de senden – Danke

15 Starterinnen und Starter beim freien Training

Freies Training am 5.8.2007Das freie Training am Sonntag, den 5. August 2007 16 Uhr nutzten 15 Starterinnen und Starter, um sich einen begehrten Startplatz an der Westseite zu ergattern.

Geschwächt von der Hochzeitsnacht?Fast alle Cowgirls und Cowboys kamen heil am Gipfel an. Ein Teilnehmer musste sich, geschwächt von seiner vorangegangenen Hochzeitsnacht, bereits an der Kappelle von der Kalmit geschlagen geben.

Hinweise, dass ein Dreistern Klapp-Tandem mit unerlaubter Dreigangschaltung (Pfui) unterwegs gewesen sei, erwiesen sich als gezielte Falschinformationen.

Weiterlesen

Klappasketen beim freien Training!

Die ersten Klappjüngerinnen und Jünger wurden gestern beim freien Training am Fuße der Kalmit gesichtet. Trotz widriger Temperaturen strotzten sie den Naturgewalten, um eins mit dem Berg zu werden. Von allem Irdischen befreit begannen sie den ersten Tritt auf dem Weg ins Nirvana.
Mit Spannung verfolgen wir die weitere Entwicklung!
Harry Klapp vom Swingerverlag

Bilder vom freien Training 24. Juli


Die Rennleitung informiert:
Am Sonntag dem 24. Juli fand ein freies Training an der Kalmit statt.

Hier sind die Bilder!
Die Rennleitung weist ausdrücklich darauf hin, dass nur zu den offiziellen Trainingszeiten trainiert werden darf.

Teilnehmer an Schwarztrainings müssen mit einer Verwarnung rechnen!

Die Rennleitung

Großer Andrang beim Freien Training

Kalmit-Klapprad-Cup 20.07.2003:
LITTLE RICHARD (LR) aus Hanhofen glänzt beim Freien Training und tönt:

„Am 06.09. hol ich mir den Skalp von Klingmoster!“
Exklusiv-Interview mit LR, dem ältesten Sohn von RICHY B. (RB).

Redaktion: Herr LR., Sie waren vor dem 20.07.03 ein Nobody in der Klapprad-Szene. Nun scheinen Sie der Shootingstar zu sein. Erzählen Sie uns aus Ihrem früheren Leben! Weiterlesen